← Zurück zu Feststoffe & Schüttgutbehandlung

Demag KBK Ausfahrkrane für optimale Arbeitsplatznutzung

kbk ausziehkrane
  • Optimale Höhenausnutzung
  • Zum Heben und Positionieren von Lasten über die Kranbahn hinaus

Demag Cranes & Components hat sein Leichtkransystem KBK Aluline um überhängende und erweiterte Konfigurationen erweitert. Derartige Lösungen sind für Anwendungen konzipiert, bei denen Lasten über die Kranbahnspannweite hinaus bewegt werden müssen. Mit ihnen können Bediener Hebe- und Positionierungsaufgaben zwischen Säulen und Stützen ausführen oder Lasten in Gängen und freien Bereichen zwischen Montagezonen und Linien ablegen. Je nach Belastbarkeit, Ausführung und Profilgröße kann der Bereich um bis zu 3,100 mm erweitert werden. Es können auch Kranverlängerungen zu beiden Seiten der Spurweite des Gleises angegeben werden, um eine noch größere Reichweite des Krans zu erzielen.

Im Vergleich zu Demags herkömmlichem KBK-Kransatz hat diese Konfiguration eine geringere Durchfahrtshöhe, so dass der Benutzer abhängig von der Profilgröße einen um 120 bis 220 mm größeren Hakenweg für eine bessere Raumausnutzung unter den Kranträgern nutzen kann. Ausfahrbare und überhängende Komponenten können einfach und schnell zu vorhandenen KBK-Installationen hinzugefügt werden, um die Produktivität zu verbessern, ohne dass zusätzliche Kranbahnen installiert werden müssen.

Das KBK Aluline-System eignet sich für eine Vielzahl betrieblicher Anforderungen in Produktion, Montage und Versand. Das System basiert auf Aluminiumprofilen und Laufkatzen. Das Ergebnis ist ein System, das dem Bediener eine praktische Unterstützung beim Bewegen und Positionieren von Lasten, eine verbesserte Ergonomie und einen geringeren physischen Aufwand beim Materialtransport bietet. Es erleichtert auch einen vergrößerten Hubweg für einen verbesserten Betrieb von Hubeinheiten, die auf einem Portal montiert sind.

Die Auszugslänge, die maximale Tragfähigkeit bis 500 kg und die Kranträgerlänge können bei der Auslegung von KBK-Krananlagen einfach gewählt werden. Die Systeme können von Demags speziellem Engineering-Team oder Anwendern entworfen werden, die über das Online-Tool KBK Designer des Unternehmens festgelegt wurden.

Verkaufsleiter Paul Bartlett erklärte:
„Das KBK-Leichtkransystem wurde vor Jahren über 56 eingeführt und die Tatsache, dass es bis heute in einer Vielzahl von Werkstatt- und Montageumgebungen eingesetzt wird, ist ein Beweis für seine inhärente Vielseitigkeit und Effizienz. Wir haben das System weiterentwickelt und diese neueste Innovation wird es uns ermöglichen, zunehmend maßgeschneiderte Materialflusslösungen für ein noch breiteres Spektrum industrieller Anwendungen anzubieten. “

Demag Krane & Komponenten, Beaumont Road, Banbury OX16 1QZ
E-Mail: [Email protected]
Tel: 01295 676100
Webseite www.demagcranes.co.uk

Prozessindustrie Informer

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.