← Zurück zu Verpackungskategorie

Neue Vertriebsvereinbarung für Tablettenpressen

Tablettenpresse mit drei Maschinen

Drei-Maschinen-Serie Leistungsstarke "R & D + Scale-Up / Production" -Pressen, geeignet für die anfängliche Produktentwicklung und klinische Prüfungen durch mittelgroße Serienfertigung

MG America, die US-Tochter von MG2 von Bologna, Italien und ein führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungsanlagen, hat ein Händler in den USA, Kanada und Puerto Rico für eine Reihe von Tablettenpressen aus Deutschland ansässige Maschinenhersteller kg-pharma werden. Die neue Beziehung markiert MG Amerikas erster Vorstoß in den nordamerikanischen Markt Tablettenpresse.

Die Drei-Maschinen-Serie eignet sich sowohl für die Forschung und Entwicklung als auch für den Pilotmaßstab. Die Futorque X-1 ist die leistungsstärkste Druckmaschine, mit der bis zu 108,000-Tabletten pro Stunde hergestellt werden können. Jede Maschine verfügt über eine automatische Gewichtsregulierung nach Fülltiefe und wird mit einem vollständig instrumentierten F & E-Paket einschließlich spezieller Software geliefert. Containment ist auch auf jeder Presse verfügbar.

Die Maschinen umfasst kg-pharma-Linie von Tablettenpressen sind:

  • Die kompakteste der drei Maschinenserien ist die RoTab T 2.0, eine Monolayer-Presse mit einem Revolver, die speziell für Forschungs- und Entwicklungsaufträge und Kleinserien entwickelt wurde (50g bis 50kg). Die Mobilität des Moduls ist ideal für Forschungslabors, in denen es von einer Einsatzstation zur nächsten gerollt werden kann. Fensterklappen mit Rundumabdichtung schützen die äußere Produktionsumgebung vor Presskammerstaub, und ein rollengetriebenes Dämpfungssystem verhindert, dass empfindliche Zusatzgeräte wie Waagen negativ beeinflusst werden.
  • Die beliebte RoTab Bilayer-Tablettenpresse von kg-pharmaceutical gehört zu den kompaktesten und kostengünstigsten Rotationsdruckmaschinen ihrer Art. Der RoTab Bilayer bietet sowohl Mono- als auch Bilayer-Funktionen für umfassende Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsfunktionen und eignet sich ideal für kleine bis mittlere Chargen, die in klinischen Studien typisch sind. Die flexiblen Funktionen des Geräts umfassen die automatische Abtastung der ersten Schicht und das einfache Umschalten zwischen Mono- und Doppelschichttablettierung.

Mit dem RoTab Bilayer ermöglicht kg pharmas „miniaturized production“ -Konzept eine reibungslose, vollständig transparente Skalierung. Es können verschiedene Stempelformate verwendet werden, und ein vollständiger Formteilwechsel kann in 45-Minuten durchgeführt werden. Der RoTab Bilayer ist auch für den Betrieb mit nur einer besetzten Stempelstation ausgelegt. Die Probenahme für die erste Schicht ist während der Produktion auf Knopfdruck möglich. Anti-Kreuzkontamination minimiert ein "Mischen" der Schichten durch zwei getrennte Saugleisten. Das mobile, kompakte Gerät wiegt nur 1,300 kg.

  • Mit einer maximalen Leistung von bis zu 108,000-Tabletten pro Stunde ist der Futorque X-1 sowohl das neueste Mitglied der Tablettenpressenfamilie von kg-pharma als auch seine robusteste. Die Premium-Rundlauf-Tablettenpresse setzt in der Pressekategorie „R & D + Produktionskombination“ neue Maßstäbe, von der Herstellung klinischer Studien und Orphan Drugs bis hin zu mittelgroßen Serien.

Zu den technischen Neuerungen zählt die monolayerige Futorque X-1-Tablettenpresse mit einem Servoantrieb mit hohem Drehmoment für maximale Kraft bei langsamer Revolvergeschwindigkeit - ein Muss für Forschung und Entwicklung. Das einzigartige FlexAdapt-System von kg-pharma bietet Kompatibilität mit Standard-Revolverköpfen (B-18 und D-14) und gängigen Lochformaten bei einem Teilkreis von 240mm. Das Unternehmen plant für die nahe Zukunft bereits ein zweilagiges Futorque-Modell der nächsten Generation.

Jede der drei Tablettenpressen von kg-pharma zeigt ihre Vorteile aus der Vorproduktionsphase und den Entwicklungsphasen in der Produktion. Sie eignen sich ideal für Scale-Up-Zwecke und Produktionsoptimierung und bieten durch diese Vielseitigkeit erhebliche Einsparpotenziale. Jedes bietet zudem eine intuitive Interaktion über einen 18-Zoll-HMI-Bildschirm und eine Smartphone-Fernbedienung.

Prozessindustrie Informer

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.