← Zurück zur Kategorie Lager

Counterfeit Bearings Raid in West Yorkshire

Überfall

SKF hat bei einer Razzia gegen eine Firma für den Handel gefälschter Lager in der West Yorkshire Gebiet teilgenommen.

Ein Überfall, der von Mitgliedern der West Yorkshire Trading Standards Behörde zusammen mit Mitarbeitern des Markenschutzteams von SKF angeführt wurde, führte zur Beschlagnahmung gefälschter Lager, die andernfalls an ahnungslose Industriekunden und Endnutzer verkauft werden könnten. Mehrere tausend Lager, von mehr als 170 verschiedenen Arten und Größen wurden beschlagnahmt, mit einem geschätzten Gesamtgewicht von 1.5 Tonnen. Es wurde eine breite Palette von Produkten beschlagnahmt, darunter Artikel, die in Automobilanwendungen sowie Industriemaschinen verwendet werden.

Während der Razzia erfuhr SKF, dass gefälschte Waren auf zu vielen Kunden in Großbritannien durch die nicht-autorisierten Händler verkauft worden war. Die Lager von anderen Marken, die angeblich stammen aus den gleichen Lieferanten wie die gefälschten SKF Produkte werden auch als unechte vermutet.

Jedes Jahr SKF Markenschutz-Team beteiligt sich an mehr als 100 Razzien gegen Einzelhändler, Händler und Hersteller von gefälschten Produkten auf allen Kontinenten.

Saim Manto, Brand Protection Manager SKF Gruppe Brand Protection, sagt: "Gefälschte industrielle Produkte in allen Märkten auf der ganzen Welt vorhanden sind und wir sehen, Fälle von in allen Branchen, von der Energieerzeugung bis hin zu leistungsstarken Motorräder. Erst in diesem Jahr allein in Europa haben wir gefälschte Fälle im Vereinigten Königreich, Deutschland verfolgt, den Niederlanden und Polen. "

Der finanzielle Schaden an Händler aus dem Verkauf von gefälschten Produkten resultiert, ist schwer zu quantifizieren. Allerdings verlor Umsatz und Reputationsschäden sind sehr wahrscheinlich die Ergebnisse für die Händler, die in diesen illegalen Handel beteiligt sind.

Paul Dysiewicz, SKFs Engineering Manager, sagt: "Gefälschte Industrieprodukte wie Lager sind immer noch ein großes Problem für unsere britischen Kunden, die sie in gutem Glauben kaufen und glauben, dass sie der echte Artikel sind. Kunden, die versehentlich gefälschte Produkte kaufen, werden finanziell betrogen, riskieren Schäden an ihren Maschinen und erleiden dadurch teure Ausfallzeiten. Sie können auch gegenüber Dritten schadenersatzpflichtig sein. Wir empfehlen immer, dass Kunden, um ihre Authentizität zu wahren, ihren Lieferanten sorgfältig auswählen und ihre SKF-Lager immer von vertrauenswürdigen, autorisierten Händlern beziehen. "

SKF hat erhebliche Anstrengungen unternommen Markt Bewusstsein für die Existenz von gefälschten Lager und die damit verbundenen Risiken für die Nutzer zu erhöhen. Erkennungsmerkmal erfordert eine gefälschte Lager von einem authentischen SKF Lager häufig Know-how. Kunden, die sie vielleicht vermuten wurden verkauft gefälschte Produkte der SKF Authentifizieren App für Smartphones verwenden sollten, zu nehmen und Fotos von verdächtigen Produkte direkt an SKF zur Überprüfung schicken. Die App kann kostenlos aus dem Apple App Store oder Google Play heruntergeladen werden. Sie können auch per E-Mail Fotos der mutmaßlichen Lager [Email protected].

Alle Premium-Marken werden von gefälschten Produkten betroffen. SKF, zusammen mit anderen Lagerhersteller von Produktfälschungen betroffen sind, arbeiten gegen dieses Problem zu kämpfen und haben eine gefälschte Sensibilisierungskampagne durch die Dachorganisation, Welt Bearing Association (WBA) ins Leben gerufen. Die Kampagne zielt darauf ab, Kunden über die Risiken und Probleme mit Fälschungen zu machen.

Prozessindustrie Informer

Mehr Infos zu dieser News / Produkt Artikel

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.