← Zurück zur Kategorie Durchflussmessung und -steuerung

Pharmazeutischer Zulieferer entscheidet sich für innovativen hygienischen Durchflussmesser

Durchflussmesser aus Edelstahl

Der spezialisierte Hersteller für Prozessmaschinen, LB Bohle, hat ein Reinigungssystem für die pharmazeutische Industrie entwickelt, das Bürkerts innovatives Durchflussmessgerät FLOWave für einen kompakten, hygienischen und sehr genauen Prozess verwendet. Durch die Verwendung der neuesten Durchflussmesstechnologie wurden der Platzbedarf der Geräte und die Betriebskosten sowie die Wartungszeiten reduziert.

Strikte Hygienestandards, wie sie beispielsweise in der pharmazeutischen Produktion gefordert werden, sind erforderlich, um Kontaminationen zu vermeiden und optimale Bedingungen für den Herstellungsprozess zu gewährleisten. Produktionsanlagen und Behälter müssen entweder mit Clean-in-Place (CIP) oder Sterilisation-in-Place (SIP) in regelmäßigen Abständen nach jedem Produktwechsel gründlich nach genau festgelegten Vorschriften gereinigt werden, was manchmal sehr komplexe Prozesse erfordert.

In der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- und Kosmetikindustrie müssen Durchflussmesser hochpräzise Rückmeldungen liefern und gleichzeitig Hygienestandards erfüllen. Der FLOWave-Durchflussmesser von Bürkert verwendet die patentierte SAW-Technologie (Surface Acoustic Wave), um Präzisionsmessungen von einer sehr kompakten Einheit ohne Inline-Durchflussbeschränkungen durchzuführen, selbst bei turbulenten oder kontaminierten Strömungen.

Die LB Bohle Maschinen + Verfahren GmbH ist ein anerkannter Spezialist auf diesem Gebiet und hat sich mit ihren Maschinen und Anlagen für die Pharmaindustrie weltweit etabliert, von Waagen, Granulatoren, Sieben und Mischern bis hin zu Tablettenfolienbeschichtern und den entsprechenden Reinigungsgeräten.

Dazu gehört das kompakte pharmazeutische Universalreinigungssystem PUR, das speziell für die Reinigung von Behältern verschiedener Größen konzipiert wurde.

Kompakte Steuerung

Alle Komponenten für den Transport und die Aufbereitung des Reinigungswassers im PUR-System sind in einem Edelstahlschrank untergebracht. Dadurch kann die kompakte Einheit einfach im Waschbereich gelagert werden, wo die Prozesse nach einem bestimmten Rezept ablaufen und automatisch dokumentiert werden. Ein am Gehäuse montiertes Touchpanel ermöglicht die bequeme Bedienung vor Ort.

Die Rezepturen für die verschiedenen Reinigungsprozesse enthalten die Anteile an Wasser im Verhältnis zu den alkalischen oder sauren Reinigungsmitteln. Normalerweise liegen die Mischungsanteile zwischen 1 und 3%, wobei Reinigungslösungen aller pH-Werte verwendet werden.

Die Durchflussmengen werden mit dem Durchflussmesser FLOWave gemessen, der mit einem ununterbrochenen Rohr arbeitet, das genau auf den Durchmesser der Einlass- und Auslassrohre abgestimmt ist. Die innovativen Konstrukteure von Bürkert haben ein perfektes Durchflussmessgerät für CIP entwickelt, bei dem keine Sensorkomponente in direktem Kontakt mit der Flüssigkeit steht und der Durchfluss nicht behindert wird.

Leichtbau

Die kompakte Größe und das geringe Gewicht ermöglichen auch eine einfache Installation im Schaltschrank. Mit einer Öffnung von 50 mm wiegt FLOWave nur etwa 3.5 Kilogramm und kann leicht von einer Person montiert oder ausgetauscht werden. Das Gerät kann in jeder beliebigen Ausrichtung installiert werden, so dass die Anzeige so eingestellt werden kann, dass sie lesbar ist, und während des Startvorgangs für die Konfiguration einfachen Zugriff auf den Durchflussmesser ermöglicht wird.

Eine der ersten Beobachtungen konzentrierte sich auf die kompakte Größe, die leichte Konstruktion und die einfache Installation, verglichen mit einem Coriolis-Äquivalent. Darüber hinaus kann der Prozess zur Kalibrierung des FLOWave und dessen Inbetriebnahme in Sekundenschnelle durch ein intuitives Menüverfahren erreicht werden.

Durch die Vereinfachung dieser Prozesse möchte Bürkert die Produktivität maximieren. Darüber hinaus kann die On-Board-Software verwendet werden, um den K-Faktor des FLOWave einzustellen und kürzere Rohrlängen vor dem Durchflussmesser zu berücksichtigen, sodass er ideal für Anwendungen mit geringem Platzbedarf geeignet ist.

Fotografie: Fotostudio SchmidtAm Hellenteich 5359929 Brilon02961 / 51120

Das kompakte pharmazeutische Universalreinigungssystem PUR ist speziell für die Reinigung von Behältern verschiedener Größen konzipiert
(Quelle: © LB Bohle Maschinen + Verfahren GmbH)


Innovative Technologie

Seit der Installation des neuen Durchflussmessers ist LB Bohle von den zahlreichen Vorteilen dieser Durchflussmessgeräte im praktischen Einsatz beeindruckt. Der FLOWave ist ideal für hygienische Anwendungen geeignet, da das Messrohr mit der gleichen Oberflächengüte wie die übrige Rohrleitung hergestellt wird. Dies bedeutet, dass es hinsichtlich Hygiene, Reinigung und Strömungsbedingungen keinen Unterschied zu anderen geraden Rohrstücken gibt.

Die Messung wird ohne Kontakt zwischen den Sensorelementen und dem Medium durchgeführt. Die Sensoren werden nicht durch Flüssigkeiten beeinflusst und das Medium wird auch nicht durch diese verunreinigt. Dies ist ein hygienisches Design und erleichtert die Reinigung.

Es gibt auch keinen Druckabfall im System, da sich das Messrohr zu Durchflusszwecken nicht von anderen geraden Rohrstücken unterscheidet. Die Messung funktioniert unabhängig davon, ob die Flüssigkeiten unbeweglich sind, schnell fließen oder sich abwechseln.

Präzise und zukunftssicher

Während des Betriebs verbraucht der Durchflussmesser viel weniger Energie als beispielsweise ein Coriolis-Durchflussmesser, der auch eine wesentlich größere Konstruktion darstellt. Es sind auch keine Wartungsarbeiten erforderlich, was die Betriebskosten der Benutzer von PUR-Systemen erheblich reduziert.

Der Durchflussmesser ist komplett aus Edelstahl gefertigt und misst die Volumenströme mit einer Genauigkeit von 0.4% des Messwerts. Der Nenndruck kann je nach Blendengröße bis zu 40 bar betragen.

Das Messgerät wird mit den Nennweiten DN15, DN25, DN40 und DN50 mit Rohr- und Schellenbefestigungen nach ASME, ISO und SMS angeboten und kann grundsätzlich auch ohne Display verwendet werden.

Das Design verwendet CAN Open mit Erweiterungen, wodurch vollständige Netzwerktopologien erstellt werden können, mit denen Bürkert seinen Kunden fertige Lösungen mit vollständiger Flexibilität anbieten kann, die auf ihre genauen Anforderungen zugeschnitten sind.

Bürkert hat sich bemüht, all diese Probleme bei der Schaffung einer neuen Durchflussmessertechnologie und eines neuen Designs zu berücksichtigen, die das Potenzial haben, den Markt in Bezug auf die Durchflussmessung von Flüssigkeiten zu verändern. Durch die Entwicklung bestehender Technologien und den Einsatz fortschrittlicher Elektronik hat Bürkert eine revolutionäre Methode zur Durchflussmessung von Flüssigkeiten bereitgestellt, die in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden kann.

Kirsty Anderson
Bürkert Fluid Control Systems
Fluid Control Centre, 1 Bridge End, Cirencester, Gloucestershire, GL7 1QY, Großbritannien
Tel: + 44 (0) 1285 648761 Fax: + 44 (0) 1285 648721
Web: www.burkert.co.uk
E-Mail: [Email protected]

Burkert Fluid Control Systems

Herstellung von Prozessanlagen. Einer der wenigen Hersteller, die Lösungen für den kompletten Regelkreis anbieten.

Unterschrift: Gold-Mitgliedschaft

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.