← Zurück zur Kategorie Prozessautomatisierung

Integrierte Komplettlösung sorgt für eine optimale Prozessfluss an Fleisch verarbeitenden Fabrik

Eine branchenspezifische Softwarelösung von CSB-System International trägt zu einer hohen Automatisierung und Effizienz bei, um einen optimalen Prozessablauf in der Fleischverarbeitungsfabrik der Edeka Südwest Fleisch GmbH, Rheinstetten, zu gewährleisten und Produktionsmengen von bis zu 650 Tonnen zu ermöglichen qualitativ hochwertige Fleisch- und Wurstwaren pro Tag für 1250 Edeka-Stores.

Die integrierte Komplettlösung von CSB steuert die gesamte Wertschöpfungskette im Werk. Wareneingang, Zuschnitt, Produktionsplanung und -kontrolle, Verpackung und Etikettierung von Fleisch und Wurstwaren für die Selbstbedienung, Bestückung und Entnahme, Kommissionierung, Beladen von Wagen und Versand werden allesamt über Software gesteuert. Zwei Kontrollstationen überwachen permanent 800-Einzelprozesse online und ermöglichen so bei Bedarf eine schnelle Korrektur.

Empfangen Schwein und Rind
Edeka Südwest Fleisch automatisierte Prozesse beginnen vom ersten Eingang seiner Schweinehälften und Rindervierteln. Nach In-Prozess-Kontrolle und Eintragung in das CSB-System werden die Rindervierteln weitergeleitet zu Speicher verfolgen. Die Schweinehälften werden benotet mit einem CSB-Bild-Meater, eine spezielle Hardware-und Software-Lösung, die vollständig automatische, berührungslose und völlig hygienischen Beurteilung ermöglicht.

Empfangen Einzelhandel Waren
Gekaufte Handelswaren werden in einem eigenen Bereich empfangen, der ebenfalls von der CSB-Software gesteuert wird. ...
Eingehenden Rohstoffe, Hilfsstoffe und Betriebsstoffe werden gewogen, um Qualitätskontrollen vorgelegt, und direkt an das ERP-System mit MDC (Mobile Datenerfassung)-Geräte veröffentlicht. Mit angeschlossenem Palettenetiketten, die Waren werden dann entweder an die Hochregallager transportiert oder einzelne Kisten sind an vier CSB-Rack-Workstations gewidmet eingetragen und an einem Lagerkisten weitergeleitet.

Zuschnitt
Sechs Schweinefleisch Schnittlinien und zwei Rindfleisch Schnittlinien werden die Fleischstücke zu produzieren. Die Nachfrage nach Schweinehälften und Rindervierteln ist in einem voll integrierten, umfassenden Software-Planungsprozess, die Berücksichtigung der gesamten Produktionsprozess dauert bestimmt und bietet somit optimale Planungsergebnisse. Auf Basis der erkannten Verkaufsdaten berechnet das CSB-System die erwarteten Verkauf von Produkten für den jeweiligen Tag.

Handarbeit beim Schneiden ist hauptsächlich auf die tatsächliche Schnitzen beschränkt. Alle anderen Prozesse automatisiert. Auf diese Weise, die CSB-System stellt sicher, dass für jede Schneid Reihenfolge die Spur speichert automatisch genau die benötigten Mengen an Schweinehälften und Rindervierteln mit der geforderten Qualität liefern.

Sobald die Primals wurden nach dem vorhergehenden Berechnungs schneiden, werden die Teile in Kisten verpackt und durch das System mit allen Rückverfolgbarkeitsdaten bezeichnet. Diese Information wird in allen weiteren Verfahrensstufen beibehalten werden, bis das Fleisch dem Verbraucher erreicht.

Software ist in der Lage, genau zu erkennen, welche Waren in welcher Kiste sind, und das sorgt für optimierte Informationen und Materialflüsse für effiziente Wertschöpfungsprozesse über die gesamte Bestandsmanagement.

Die Kisten sind mit MDC-Geräten gescannt. Das System verwendet diese Informationen, um Palettenetiketten mit Angabe aller relevanten Informationen für den jeweiligen Palette und ihre Inhalte zu generieren.

Produktion von Fleisch für Self-Service
Die Produktion von Fleisch zur Selbstbedienung erhält verschiedene Artikel direkt aus dem Schnitt oder der Zwischenlagerung. Auf insgesamt 14 Verpackungslinien steuert Software das vollautomatische Wiegen, Verpacken und Etikettieren der fertigen SB-Fleischprodukte. Bei der Planung der fleischverarbeitenden Fabrik lag der Fokus auf einfacher Handhabung und einfacher Bedienung der Mitarbeiter.

Wurstwaren
Mit der CSB-Rezeptoptimierung werden Rezepte für hochwertige Wurstprodukte erstellt. Es gewährleistet einen effizienten Materialeinsatz zusammen mit optimaler Qualität und Kosten, um zuverlässige Roherträge zu erzielen. Bei der Stapelverarbeitung legt die Software für jedes Produkt die genaue Rezeptur fest und enthält technische Anweisungen für die zu verwendenden Maschinen. Für die fertige Fleischemulsion generiert das System ein Etikett mit allen Chargeninformationen, die für die Weiterverarbeitung und eine durchgängige Rückverfolgbarkeit der Wurstwaren erforderlich sind. Diese Daten werden dann mit MDC-Geräten, die direkt mit der Software kommunizieren, in die Verpackung mit integrierter Preisauszeichnung aufgenommen.

Lagerung und Kommissionierung
Das Hochregallager in der Fleischfabrik in Rheinstetten installiert bietet Platz für 3500 Paletten und wird automatisch über die Bestandsführung verwaltet. Die Software steuert alle Prozesse zur Einlagerung und Entnahme, die Regalladeeinrichtungen und den Förderern.

Basierend auf Kundenaufträge, geht das System die Positionen auf den dynamischen und statischen Kommissionierung, die für einen Durchsatz von ca. 130,000 Auftragspositionen mit insgesamt 100,000 Kisten und Kartons pro Tag ausgelegt ist.

Trolley geladen, Versand und Kontrollzentren
Die kommissionierten Waren werden über Förder zu neun Wagen Ladestationen weitergeleitet und dann zum Versand. Die CSB-System bietet alle erforderlich, um die Wagen ordnungsgemäß geladen Daten. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist und die Wagen sind versandfertig, werden Briefe einschließlich aller Auftragsdaten angebracht. ...

Anschließend werden die Wagen an die jeweiligen Lieferwege zugeordnet und auf die Lastwagen verladen. Mit Hilfe von GPS werden diese Fahrzeuge dann schickte auf den optimalen Routen zu den Edeka-Läden.

An zwei CSB-Kontrollstationen werden alle Strings dieser hochautomatisierten Fleischfabrik zusammengefügt: Eine Master-Kontrollstation sorgt für eine optimale Verarbeitung im Logistiksystem; ein anderer überwacht und kontrolliert die Produktion und Kommissionierung. Das System liefert somit aktuelle Informationen über die Gesamtsituation, die Leistung und den technischen Status der Produktions- und Logistikbereiche.

Prozessindustrie Informer

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.